Informationen der Wasserschutzpolizei

Liebe Mitglieder des WSC Berlin e.V.,

 ich möchte im Folgenden noch einige Regularien, die uns unmittelbar betreffen, zusammenfassen:

  • Arbeiten von Privatpersonen an den Booten auf dem Vereinsgelände sind definitiv nicht gestattet, weder allein noch zu zweit oder als Familie.
  • Gewerblich tätige Personen, die ihr beauftragt habt, können weiterhin an den Booten arbeiten.
  • Rechtlich gesehen fallen Schwimmen, Kanufahren oder Segelbootfahren unter den Ausnahmetatbestand des § 14 Abs. 3 SARS – CoV – 2 – EindMaßnV . Hiernach sind „Sport und Bewegung an der frischen Luft, allein, mit Angehörigen des eigenen Haushalts oder mit einer anderen Person, ohne jede sonstige Gruppenbildung“ zu lässig.
  • „Sport und Bewegung, allein, mit Angehörigen des eigenen Haushalts oder mit einer anderen Person, ohne jede sonstige Gruppenbildung“ ist zulässig, auch unter Zuhilfenahme von Booten.
  • JEDOCH:  Gemäß § 4 Abs. 1 SARS – CoV – 2 – EindMaßnV ist der „Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen (…) untersagt“ – also jeder ist betroffen, der bei einem Wassersportverein oder bei einer Marina oder einem vergleichbaren gewerblichen Betrieb seinen Liegeplatz hat.

Inwiefern das auch uns auch dauerhaft betrifft, wird gerade rechtlich erörtert. Im Prinzip sind wir ja ein Individual und unser Gelände hat an sich keine Sportanlage.

Sobald wir mehr Infos haben, geben wir euch Bescheid. Bleibt bitte alle gesund und haltet euch an Regeln!

Beste Grüße

René

Neue Homepage ist online!

Liebe Vereinsmitglieder,
 
nach einigen Jahren wurde es wieder mal an der Zeit, unsere Homepage zu erneuern!
Wir haben uns im Vorstand für Clubee entschieden - ein auf Vereine spezialisierter Anbieter auf Cloud-Basis.
Nach Einrichtung und Umstellung unserer Homepage und Verwaltung können wir zukünftig viele organisatorische Bereiche in dieser Software vereinen. Schaut euch gerne im Menü um, was hier alles hinterlegt werden kann!
 
Wie immer freue ich mich auf Input alle Mitglieder, wenn es um nennenswerte Beiträge, Fotos, Videos o.ä. geht, um die Webseite kreativ zu gestalten. Im Gegensatz zur vorherigen Homepage, die auf Wordpress basierte, ist unsere Homepage deutlich leichter zu managen und auch flexibler zu gestalten.
 
Ich freue mich auf Euer Feedback. Einhergehend mit der Homepage wurde auch das Bankingsystem umgestellt. Weitere Informationen dazu erhaltet ihr zeitnah!
 
Sportliche Grüße
 
René - Präsident des WSC Berlin e.V.

Wichtige Termine: Slippen (27.10 /28.10.) & Laubharken (21.11.)

Liebe Vereinsmitglieder,
 
wie im Rundschreiben von unserer Schriftführerin bereits erwähnt, findet unser jährliches Laubharken am 21. November um 10:30 Uhr statt. Plant bitte ungefähr 3 Stunden ein und bringt sofern vorhanden gerne eigene Harken mit. Ich freue mich auf zahlreiches Erscheinen!
 
Des Weiteren nochmal die Information zum Slippen der restlichen Boote am 27. und 28. Oktober:
 
  • 27.10. ab 12:00 Uhr kleine Boote oben
  • 28.10. ab 7:00 Uhr große Boote unten
Segelboote - Individuell nach Absprache mit Horst Exner, sofern noch nicht erfolgt
 
Bitte beachten Sie dabei Folgendes:
 
Die großen Boote werden auf dem unteren Grundstück abgestellt. Nur kleine Boote können
nach oben auf den Parkplatz verfahren werden. Die Stellplätze bleiben voraussichtlich wie
letztes Jahr. Bei Unsicherheiten kontaktieren Sie bitte unseren Hafenmeister Horst Exner.
Wir empfehlen jedem Eigner eine Kaskoversicherung abzuschließen. Der WSC und die
Kranfirma übernehmen keine Haftung.
 
Wir bitten um Verständnis, dass nur Boote geslippt werden können, deren Eigner anwesend
sind. Sollte jemand terminlich verhindert sein, muss er für eine Ersatzcrew sorgen, die das
Boot an Land bringt. Ist niemand anwesend, bleibt das Boot im Wasser. Der Eigner muss
das Boot dann auf eigene Kosten an Land bringen.
 
Die Eigner, die nicht zu den o.g. Terminen slippen, geben bitte vorher Horst Exner Bescheid,
damit er den Platzbedarf auf dem Grundstück optimal planen kann.
 
Am Bug und am Heck des Bootes muss sich eine Führleine befinden. Kleinere Boote (bis 6
m) halten bitte eine Leine bereit und binden die Gurte zusammen, um das Herausrutschen
der Boote zu vermeiden. Die Haltepunkte des Bootes sind an der Außenseite zu markieren.
Wir bitten jeden Eigner zu überprüfen, ob die Lagerböcke noch in gutem Zustand sind und
ggf. für Ersatz zu sorgen. Neue Stegeigner bringen bitte eigene Böcke mit.
 
Für die zeitliche Koordination bitte zuvor den Hafenmeister Horst Exner, Tel: 8175686 oder
0175/5244071, kontaktieren.
 
Das Parken auf dem Clubgelände ist am Slipptag, nicht gestattet.
 
Bitte benutzen Sie aus Umweltschutzgründen beim Reinigen der Boote keine Chemikalien
und vermeiden Sie Bodenverschmutzungen, indem Sie eine Plane unterlegen.
 
Wichtige Hinweise zum Schluss:
 
  • Bitte bringen Sie aus Sicherheitsgründen keine Kinder am Slipptag mit.
  • Wir bitten die Mitglieder nach dem Slippen ihrer Boote das Gelände nicht sofort wieder zu verlassen, da Mithilfe bei Restarbeiten (Holzböcke wegräumen etc...) erforderlich ist.
  • Bitte beachten sie die einschlägigen COVID-19 Regeln (Abstand, nicht mehr als 2 Personen pro Raum in den Clubhäusern..)
  • Aufgrund der verschärften COVID-19 Situation und Regeln, wird es dieses Jahr leiderkeine Bewirtung geben. Selbst mitgebrachte Speisen und Getränke dürfen verzehrt werden.
 
 
Sportliche Grüße
 
René - Präsident des WSC Berlin e.V.